Auch beim Musikverein Eintracht Kaltbrunn ist die Sommerferienzeit, in der wir die Instrumente etwas ruhen lassen, um nicht zu sagen in die Ecke stellen, vorbei.

Ein Höhepunkt unseres Jahresprogramms 2019 war Ende Mai die Teilnahme am St. Galler Kantonal Musikfest in Lenggenwil. Mit dem Bewertungsresultat dürfen wir durchwegs zufrieden sein. Vor allem auch darum, weil der, in der Jury sitzende, Komponist des Aufgabenstückes fand: „Ein erfrischender Vortrag meines Werkes! Ihr seid auf dem richtigen Weg, weiter so.“

Nach dem Mittagessen im Festzelt und der Ansprache der anwesenden Bundesrätin Karin Keller-Sutter stand der Fototermin auf dem Plan. Im Laufe unseres 142jährigen Vereinslebens wurden schon so einige Vereinsfotos aufgenommen. Anfangs waren diese nur mit Männern besetzt. Die ersten Musikantinnen wurden nämlich erst im Jahre 1972 offiziell in den Verein aufgenommen.

Nun sind aber nicht die vielen Frauen auf unserem aktuellsten Vereinsfoto das Spezielle, sondern die amtierende Bundesrätin, Frau Karin Keller-Sutter, welche auf dem Foto zu sehen ist. Spontan hat sie der Anfrage unseres Fähnrichs zugesagt und sich zusammen mit uns Einträchtlern ablichten lassen. Da liess es sich der neugewählte Ständerat Beni Würth ebenfalls nicht nehmen, sich mit uns zu präsentieren.

Wie eingangs geschrieben, die Sommerferien sowie auch das Kantonale Musikfest gehören der Geschichte an. Wir haben unsere Instrumente wieder aus der Ecke geholt, abgestaubt und sind seit Anfang August fleissig am Proben. Nun freuen wir uns auf die anstehenden Quartierständchen und das nächste Highlight, nämlich das Guuzimusig-Treffen 2.0.